Remote-Aktualisierung von Gruppenrichtlinien per PowerShell

Seit Windows Server 2012 hat sich die Remoteadministration per PowerShell stark vereinfacht. So ist auch die entfernte Aktualisierung von Gruppenrichtlinien für alle AD-Computer mit einem kleinen Einzeiler einfach lösbar: Get-ADComputer –filter * | foreach {Invoke-GPUpdate –computer $_.name -randomdelayinminutes 5 -force} Bitte

Hat unser Unternehmens-AD ein Verfallsdatum?

Seit 2008 können in einer Active-Directory Gesamtstruktur bis ca. 2,15 Milliarden Objekte gespeichert werden. Davon bietet eine Domäne Kapazität für ca. 1 Milliarde Sicherheitsprinzipale. Sicherheitsprinzipale sind beispielsweise Nutzer, Computer oder Sicherheitsgruppen. Sicherheitsprinzipale besitzen einen Security Identifier (SID). Der letzte Anteil

Hyperconvergente Virtualisierungscluster mit Storage Spaces Direct (S2D)

Nachdem Microsoft in der aktuellen Serverversion 2012 R2 seine Kompetenzen bei kosteneffizientem und gleichzeitig hochverfügbarem Storage durch die Verwendung von handelsüblicher Standard-Serverhardware ausgebaut hatte, kommen mit Windows Server 2016 weitere architektonisch, sowie kostenmäßig attraktive Features. Hyperkonvergenter Virtualisierungscluster lediglich mit lokalen Festplatten

Snapshot-Technik in Windows Server 2016 erweitert

Snapshots sind ein äußerst beliebtes Instrument in der Servervirtualisierung, um frühere Systemzustände einfach wiederherzustellen. Snapshots müssen korrekt angewendet werden, denn nicht alle Anwendungen unterstützen Snapshots. So dürfen Snapshots von Domänencontrollern erst seit Windows Server 2012 zurückgespielt werden. Da der Systemzustand