pr_checkpointsSnapshots sind ein äußerst beliebtes Instrument in der Servervirtualisierung, um frühere Systemzustände einfach wiederherzustellen.

Snapshots müssen korrekt angewendet werden, denn nicht alle Anwendungen unterstützen Snapshots. So dürfen Snapshots von Domänencontrollern erst seit Windows Server 2012 zurückgespielt werden.

Da der Systemzustand von Servern bei der Abnahme von Snapshots inklusive RAM gespeichert wird, kann das Zurückspielen bei SQL oder Exchange Servern zu unvorhersehbaren Problemen führen. Bei anderen Anwendungen ist die Problematik nur vorübergehend.

Mit Windows Server 2016 führt Microsoft eine Snapshot-Technologie Namens „Production Checkpoints“ ein, der wie ein SAN-Snapshot ohne RAM genommen wird. Die Konfiguration kann z.B. über PowerShell vorgenommen werden.

Snapshot-Technik in Windows Server 2016 erweitert

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *