Was bisher nur speziellen Storage-Lösungen vorbehalten war, hält nun auch Einzug in Windows Server 2016:

srDer Betrieb von einheitlichen Clustern über mehrere Datacenter hinweg lediglich mit Windows-Server-Systemen.

Storage Replica in Windows Server 2016 bietet Null Datenverlust bei synchroner Replikation von Daten an andere Standorte.

Es kann somit wesentlicher Bestandteil einer Desaster-Recovery-Strategie sein.

Bevor schreibende Anwendungen den Schreiberfolg vom System zurückgemeldet bekommen, muss immer vorher eine konsistente Replikation erfolgt sein.

Stretch-Cluster (Metro-Cluster) mit Storage Replica

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *