Blog

Stretch-Cluster (Metro-Cluster) mit Storage Replica

Was bisher nur speziellen Storage-Lösungen vorbehalten war, hält nun auch Einzug in Windows Server 2016: Der Betrieb von einheitlichen Clustern über mehrere Datacenter hinweg lediglich mit Windows-Server-Systemen. Storage Replica in Windows Server 2016 bietet Null Datenverlust bei synchroner Replikation von Daten an andere Standorte. Es kann somit wesentlicher Bestandteil einer Desaster-Recovery-Strategie sein. Bevor schreibende Anwendungen…
Weiterlesen


Dezember 2, 2015 0

Hyperconvergente Virtualisierungscluster mit Storage Spaces Direct (S2D)

Nachdem Microsoft in der aktuellen Serverversion 2012 R2 seine Kompetenzen bei kosteneffizientem und gleichzeitig hochverfügbarem Storage durch die Verwendung von handelsüblicher Standard-Serverhardware ausgebaut hatte, kommen mit Windows Server 2016 weitere architektonisch, sowie kostenmäßig attraktive Features. Hyperkonvergenter Virtualisierungscluster lediglich mit lokalen Festplatten ( S2D) Hochverfügbare Hyper-V-Cluster benötigen als Unterlage hochverfügbaren Storage, der jedem Knoten eines Clusters zugänglich…
Weiterlesen


Dezember 2, 2015 2

Snapshot-Technik in Windows Server 2016 erweitert

Snapshots sind ein äußerst beliebtes Instrument in der Servervirtualisierung, um frühere Systemzustände einfach wiederherzustellen. Snapshots müssen korrekt angewendet werden, denn nicht alle Anwendungen unterstützen Snapshots. So dürfen Snapshots von Domänencontrollern erst seit Windows Server 2012 zurückgespielt werden. Da der Systemzustand von Servern bei der Abnahme von Snapshots inklusive RAM gespeichert wird, kann das Zurückspielen bei…
Weiterlesen


Dezember 2, 2015 0